Hier finden Sie kurze Inhaltsbeschreibungen zu den angebotenen Kursen, Workshops und Seminarwochen.

Offenes Qi Gong & Osteoporosefunktionstraining
Der offene Qi Gong Kurs ist aktive Entspannung und Stressbewältigung, fördert die Beweglichkeit, verbessert Körperhaltung und Atmung, stärkt das Immunsystem, Muskeln und Knochen. Ausgewählte Übungen aus verschiedenen Qi Gong Sets bilden den Hauptbestandteil des Osteoporosefunktionstrainings und machen ein individuelles Training nach den persönlichen Möglichkeiten der Teilnehmer möglich.

Chinesische Rückenschule
Diese wirkungsvollen Übungen, die man auch als taoistisches Yoga bezeichnen kann, dienen der Entspannung, Dehnung und Kräftigung des gesamten Körpers mit dem Hauptschwerpunkt auf Körperwahrnehmung und Körperkontrolle. Sie werden vorrangig im Sitzen und Liegen auf dem Boden ausgeführt. Bei körperlichen Problemen, die das Üben auf dem Boden nicht erlauben, gibt es auch Übungsprogramme im Stehen und im Sitzen auf dem Stuhl.

Chinesische Rückenschule auf dem Stuhl ist für bewegungseingeschränkte oder ältere Menschen geeignet, denen es z.B. nicht möglich ist, im Schneider- oder Fersensitz zu üben. Menschen in sitzender Tätigkeit am Arbeitsplatz finden in diesem Set viele Anregungen für "Entspannung und Stärkung zwischendurch".

Einige Übungen der chinesische Rückenschule auf dem Boden werden im Schneider- oder Fersensitz (Teesitz) bzw. in einseitiger oder beidseitiger Krätsche ausgeführt.
Ein großes Übungsangebot gibt es allerdings auch in Bauch-, Seiten- oder Rückenlage und im normalem Sitzen auf dem Boden und ist somit jedem zugänglich. Zudem werden viele Übungen im Stehen ausgeführt, z.B. zur Dehnung der Beine, der Körperflanken und Rückenregion. 

Die Wirbelsäule bildet bei allen Übungen den Hauptschwerpunkt, da in dieser Region vermehrt Disharmonien und Blockaden auftreten, die sich auch in anderen Regionen des Körpers auswirken. Das Erkennen der eigenen Grenzen und das Üben in diesem Bewegungsspielraum sind maßgeblich.

Gesteigerter Energiefluss, verbessertes Körperbewusstsein, geschmeidige Muskulatur und eine effizientere Führung von Bewegungen sind weitere positive Auswirkungen dieser Übungen und bilden somit einen Grundbaustein für Qi Gong - und Tai Chi Chuan - Praktizierende und bieten eine ideale Ergänzung zu anderen Bewegungssystemen.

Falls Sie Fragen haben, welches Set für Sie geeignet ist, erreichen Sie mich unter 0361 / 744 37 601. 

 
Acht Brokate nach Meister Zhao Yajun

Dieses Übungsset ist ein fundiertes Basistraining und gehört zu den ältesten und berühmtesten Qi Gong Sets Chinas.
Es eignet sich gut, um die Muskulatur zu entspannen und zu stärken, Gelenke zu öffnen und ein allgemein gesundes Qi - Niveau herzustellen.
Die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten der einzelnen Bewegungen bietet auch Menschen mit Bewegungs- oder Koordinationseinschränkungen eine entsprechende Ausführung.


Energetische Verbindungen

Energetische Verbindungen sind die nicht sichtbaren Inhalte von Qi Gong und Tai Chi Chuan, ohne die diese Übungen "leere Bewegungen" sind. Diese Inhalte durch bewusste Fokussierung in eine Bewegung (egal welcher Art)
integriert, sorgen rasch für eine veränderte Körperwahrnehmung und erhöhten Energiefluss. Durch spezielle Tests wird der Nutzen für jeden klar spürbar und somit nicht sichtbare, jedoch wahrnehmbare Realität. VORSICHT: Das könnte an Ihrem bisherigen Weltbild rütteln!  

Die Wirkung dieser Praktiken sind nicht nur für Qi Gong - und Tai Chi - Praktizierende interessant und wichtig, sondern auch für andere sportliche sowie alltägliche Tätigkeiten eine enorme Bereicherung und Erleichterung.


Drachentor Qi Gong
Das Drachentor Qi Gong, hat eine 900 Jahre alte Tradition. Es ist sehr leicht erlernbar kann größtenteils auch im Sitzen ausgeführt werden und erfordert keine Vorkenntnisse. Diese einfachen, jedoch sehr effizienten Übungen dienen der Regulierung des Energieniveaus der Lebensenergie „Qi“ auf den Haupt- und Sondermeridianen. Somit bilden sie eine ideale Maßnahme zur Prävention sowie zur Unterstützung einer Regeneration nach Unfällen, Operationen oder Krankheiten. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und gestärkt, innere Harmonie stellt sich ein und sorgt für eine ausgewogene Gefühlswelt.


5 Elemente Qi Gong
Dieses Qi Gong wird in zwei Teilen ausgeführt. Im bewegten Teil wird mit verschiedenen Schritt- und Armbewegungen geübt. Jedes der 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Wasser und Metall wird mit einer speziellen Bewegungsform unterstützt. Der Körper wird durch viele Wiederholungen der Bewegungsformen in den verschiedenen „Elementräumen“ geöffnet, sodass sich die zugeordneten Elemente in den entsprechenden Organen harmonisieren können. So wirken die Bewegungen sehr wohltuend auf Körper, Geist und Seele.
Im unbewegten, eher meditativen Teil dieses Qi Gongs wird mit der Aufmerksamkeit Energie auf bestimmten Wegen durch den Körper geführt.
Der Körper erfährt eine tiefe Entspannung und Vitalisierung zugleich. Emotional wirkt dieses Qi Gong sehr harmonisierend, sodass Ausgeglichenheit, Zufriedenheit, Klarheit, Vertrauen und innere Ruhe entstehen.

Morphokybernetik
Was ist Morphokybernetik? Morphokybernetik ist das Entdecken und Handhaben des eigenen Energiekörpers. Der Mensch besitzt außer seinem physischen auch energetische Körper. Die Arbeit mit der morphokybernetischen Feldenergie erzeugt eine neue Dimension von physischem und energetischem Körperbewusstsein. Das wiederum hat besonders gute Wirkung auf das Üben von Qi Gong und Tai Chi Chuan, anderer Sportarten sowie auf sonstige Aktivitäten im täglichen Leben. Die Muskulatur entspannt sich unvermutet schnell, Blockaden in Gelenken lösen sich rasch. Die Bewegungen des Körpers werden klarer, entspannter, geschmeidiger. Aus der gezielten Konzentration auf einzelne Teilschritte von Bewegungsabläufen wird das ganzheitliche Überschauen, das Erfassen der Komplexität und der Wirkzusammenhänge von Bewegungen. Dies wirkt sich sehr positiv auf die energetischen Abläufe im Körper aus, welche anfangs vorwiegend im physischen Äußeren erlebbar werden und später zu einer intensiven inneren Wahrnehmung führen.
Die morphokybernetische Feldenergie kann man auch leicht und gewinnbringend beim Arbeiten mit anderen Menschen oder sogar mit Tieren einsetzen und nutzen. Sie unterstützt hauptsächlich den Bereich der nonverbalen Kommunikation.
Meiner Meinung nach ist das eine in die Zukunft weisende Möglichkeit für den Umgang mit sich selbst und mit anderen in der Reform zwischenmenschlicher Beziehungen.

Teil 1:
Die morphokybernetische Feldenergie kennen lernen und ihren bewussten Einsatz anhand von speziellen Übungen erfahren.

Teil 2:
Den Körper mit der morphokybernetischen Feldenergie verbinden und die eigene Kraft sowie verdeckte Fähigkeiten entdecken.

Teil 3:
Trennung, Verspannung und Widerstände erkennen und auflösen und mit der morphokybernetischen Feldenergie Selbstheilung aktivieren.

Teil 4:
Emotionale Ladungen, Zellspeicherungen, traumatische Verbindungen oder Überzeugungen aufspüren und transformieren
.   


Taoistische Meditation
Die Taoistische Meditation ist ein Weg zu innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und eigenen Mitte. Die Konzentration auf den eigenen Körper hindert den Geist abzuschweifen. Man spürt in den Körper, hin zu Muskeln, Knochen, Organe, Drüsen usw. und lernt sich selber besser kennen. Das erhöht die Aufmerksamkeit und zentriert den Geist, mit dessen Hilfe der Mensch (Microkosmos) durch Vorstellungskraft und gezieltem Lenken, Energie aus der äußeren Welt (Makrokosmos) schöpft. Das fördert die allgemeine Gesundheit sowie das Wohlbefinden und lässt uns unseren Körper bewusster wahrnehmen und Freundschaft mit ihm schließen.

Das „Inneren Lächelns“, die „Sechs Heilenden Laute“ und der „Kleine Energiekreislauf“ sind leicht erlernbare taoistische Meditationstechniken.
Das Ausleiten von schädlicher Hitze aus den Organen, die Umwandlung negativer Energie in Lebenskraft und die liebevolle und damit heilende Zuwendung zum eigenen Körper und Geist bilden den Kern dieser Techniken.


Entspannen durch Klopfen & Massieren
Die meisten Qi Gong und Tai Chi Praktizierenden wissen um die wohltuende Wirkung von Klopf- und Massageübungen zur Entspannung und Vitalisierung des Körpers. In diesem Workshop geht es vorrangig um diese Möglichkeit der Selbsthilfe. Die Übungen wurden so gewählt, dass sie vom Einzelnen, als auch als Partnerübung genutzt werden können.


Der „energetische Notfallkasten“
Durch einseitige Körperbewegungen und Körperhaltungen, mangelhafte Ernährung, emotionale Belastungen, beruflichen wie privaten Stress, Unfälle oder Erkrankungen können im menschlichen Körper energetische Disharmonien entstehen.
So gibt es Regionen im Körper, die unter Energiefülle und andere, die unter Energiemangel bzw. Energieleere leiden. Symptome wie Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Schwäche, Nervosität, Gereiztheit, schwere Beine, um nur einige zu nennen, sind oft die Folge.
Der „Energetische Notfallkasten“ sind von Meister Volker Jung, Leiter und Lehrmeister des Tai Chi Forum Deutschland (www.tai-chi.de), zusammen gestellte Übungen, die leicht körperliche und geistige Harmonie herstellen können.
Durch Bewegungen in alle Richtungen bekommen wir „unsere Füße wieder auf den Boden“, innere Ruhe und Klarheit kehren ein, unser Körper erlangt seine ursprüngliche Kraft zurück, man kommt im wahrsten Sinne „zu sich“.


Invokation des vereinigten Chakras
Die geführte Meditation des vereinigten Chakras verbindet unseren physischen Körper und unsere Energiekörper mit dem Geist und baut den Lichtkörper auf. Ein entspanntes Wohlbefinden stellt sich ein, begleitet von Leichtigkeit, Offenheit, Vertrauen, Klarheit, Dankbarkeit, innerer Ruhe und Ausgeglichenheit sowie Lebensfreude.
Somit bildet das vereinigte Chakra eine Basis für die Gesundung auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene.


Lan Shou - Wirbelsäulen Qi Gong
Das Lan Shou - Wirbelsäulen Qi Gong ist ein Übungssystem zur Steigerung der Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule.
Die Übungen im ersten Teil des Wirbelsäulen Qi Gong sind entspannend und stärkend zugleich. In kurzer Zeit ist eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit speziell für die Bereiche Hals-, Nacken-, Schulter- und Wirbelsäulenmuskulatur spürbar. Die Beweglichkeit und bewusste Führung dieser Regionen sowie die Haltung der Wirbelsäule verbessert sich dadurch merklich.
Der zweite Teil der Übungen wirkt klärend und vitalisierend in der Nierenregion, was wiederum sehr positiven Einfluss auf die Harmonisierung der hier befindlichen Emotionen hat. Durch verschiedene Hand- und Armhaltungen werden bestimmte Verbindungen im Körper geschaffen, die öffnend und belebend wirken. Es versetzt den Übenden in die Lage seinen Körper feiner, sensibler wahrzunehmen und der gesamte Rückenbereich wird gestärkt.


Die Mahatma-Invokation
Die Mahatma-Energie ist eine sehr hoch schwingende Energieform, die uns auf der Erde zur Verfügung steht.
Auf der körperlichen Ebene bewirkt die Mahatma-Energie eine Harmonisierung und Energetisierung unseres gesamten Drüsensystems sowie die Erhöhung unserer eigenen Schwingung. Dadurch wird unser Stoffwechsel aktiviert, das Immunsystem gestärkt und die Sexualität angeregt.
Wir können die Mahatma-Energie auch bei persönlichen Problemen um Hilfe bitten. Sie kann auf alles gelenkt werden, was einer Lösung und Klärung bedarf.
Je öfter wir mit ihr arbeiten, umso klarer und intensiver fließt sie durch unser Vier-Körper-System, was sich stärkend und ausgleichend auf allen Wahrnehmungsebenen auswirkt. Unsere eigene Energie wird mit der Zeit klarer und feiner, da die Mahatma-Energie in der Lage ist, besonders wirkungsvoll unsere verhärteten und kristallisierten Gedankenformen und Emotionen aufzubrechen.
Ein "Muss" für jeden Lichtarbeiter!