Meine erste Begegnung mit asiatischer Kampfkunst hatte ich 1986 in einer allgemeinen Sportgruppe. Ein Freund und damaliger Arbeitskollege lud mich zur Teilnahme ein. Die Ästhetik der zum Teil sehr komplexen und akrobatischen Bewegungsabläufe asiatischer Kampfkünste veranlassten mich das Training in diesen Techniken aufzunehmen.

1994 lernte ich im Rahmen eines Volkshochschulkurses das „Allgemeine Qi Gong“ kennen und war von seiner entspannenden, wohltuenden sowie vitalisierenden Wirkung begeistert. 

1995 begann ich in der Tai Chi Chuan Schule Wiesbaden bei Meister Volker Jung und Vera Leibholdt die Innere Kampfkunst Tai Chi Chuan zu erlernen. Mit wachsender Begeisterung eignete ich mir die drei Bewegungsformen des traditionellen Yang Stils an und konnte enorme gesundheitliche Verbesserungen, speziell im Bereich meines Rückens, verzeichnen. Dies weckte in mir mehr Interesse an den recht umfangreichen Vertiefungsstufen des Tai Chi Chuan und so entschloss ich mich zu einer fundierten Ausbildung zum Tai Chi Chuan Lehrer nach dem standardisierten Lehrsystem des Tai Chi Forum Deutschland. An dieser Stelle einen großen Dank an meine Ausbilder für den Richtungswechsel in meinem Leben.  

Seit 1999 leitete ich meine eigene Tai Chi Schule und unterrichte an verschiedenen Orten und Einrichtungen. Mein Kursangebot beinhaltet taoistische Gesundheits- und Lebenspraktiken wie zum Beispiel Tai Chi Chuan, verschiedene Qi Gong - Systeme, Liu He Ba Fa (Wasserboxen), Tai Chi Schwertform nach Meister Wei Lun Huang, energetische Rückenschule (taoistisches Yoga) und Wirbelsäulen - Qi Gong, Entspannungstechniken, taoistische Meditation, verschiedene  Möglichkeiten zur Gesundheitsvorsorge und Persönlichkeitsentwicklung. Seit Januar 2016 arbeite ich als Angestellter in der Kurparkklinik Dr. Lauterbach in Bad Liebenstein. Außerdem gebe Kurse wie auch Workshops im Auftrag der Physiotherapie Plaschke in Erfurt, Eisenach und Bad Liebenstein.

Das Üben und das Unterrichten dieser zum Teil jahrtausend alten taoistischen Praktiken haben mich und viele meiner Schüler erfahren lassen, wie eng Körper, Geist und Seele mit einander verwoben sind und sich einander bedingen. Ihre regelmäßige Anwendung ist deshalb nicht nur eine Körperschule, sondern auch Pflege für den Geist und Bewusstseinstraining. Interessant für alle, die schöne, anspruchsvolle und anmutige Bewegung mögen und für die, die für sich erahnt oder erkannt haben, dass das Leben einem stetigen Verwandlungsprozess unterliegt. 

Der bewusste Umgang mit dem uns umgebenden morphokybernetischen Feld bietet  eine enorme Steigerung der Wirkung der verschiedenen Übungssysteme und ist eine geniale Möglichkeit zur Bewusstseinsbildung. Morphokybernetik lernte und vertiefe ich mit großer Dankbarkeit in Österreich bei Dr. Ewald Töth.

Ernährungsberatung nach Traditionell Chinesischer Medizin ist eine weitere sinnvolle Ergänzung meines Angebots. Hier fasziniert mich die individuelle Betrachtung jedes einzelnen Klienten. Meine Vorstellung und mein Wissen über feinstofflichen und grobstofflichen Zusammenhänge unseres Lebens wurden enorm erweitert durch meine Ausbildung zum Ernährungsberater Chinesische Medizin, die ich unter hervorragender Leitung von Dr. med. Uwe Siedentopp an der AKADEMIE GESUNDES LEBEN in der Stiftung Reformhaus-Fachakademie genoss und genieße.

„Nichts ist beständiger als die Veränderung!“

Joachim Meyer
zertifizierter Lehrer des Tai Chi Forum Deutschland
Ernährungsberater Chinesische Medizin